Nicht ganz auf den Punkt, um 11.11 Uhr am Sonntag, den 2.2.2020, startete in der Turnhalle Orsbeck der diesjährige Biwak des Karnevalsvereins UKV mit dem Einmarsch. Melanie und Thomas führten wieder durch den Abend und stellten zunächst die eigene Truppe vor. Leider haben die Orsbecker in diesem Jahr keine eigenen Tollitäten.

Dann ging es los: Die erste KG kam gar nicht von so weit entfernt, es waren die Ratheimer "All onger ene Hoot", die zunächst nicht auftreten wollten, weil Thomas schon wieder "Oll" statt "All" ankündigte. Er lernt es aber auch nicht.

All onger ene Hoot Ratheim

Dagmar stellte zunächst die einzelnen Gruppen der KG vor, an 1. Stelle das Prinzenpaar Uwe und Sigrid mit Gefolge. Es tanzten für uns die Garde II, die Garde I und das Mariechen Joana.

Hatterather Karnevalsverein




Unmittelbar nach der ersten Ratheimer KG folgte der Karnevalsverein Hatterath. Präsidentin Gertrud begrüßte das (Damen-)Dreigestirn mit Jungfrau Verena, Prinzessin Ira und Bauer Lisa, der/die allerdings erkrankt war und nicht teilnehmen konnte. Also wurde aus dem Dreigestirn ein Zweigestirn...
Die KG zeigte uns den Tanz des Mariechens Laura und das Duett von Lena und Katrin.





Die Hatterather hatten auch ihre Showtanzgruppe mitgebracht, die das Publikum mit ihrem Tanz ins Dschungelcamp entführte. Mit ihrem Schlachtruf "Schanze - Remmele" verabschiedete sich die KG.

KG Venroder Wenk


Mit einigen Minuten Verspätung (Prinzessin hatte noch Dienst!), die schunkelnd, singend und tanzend mit Unterstützung der Technik in bewährter Qualität durch unsere beiden Renés (und Helfer) überbrückt wurden, trat dann die große, traditionsreiche KG Venroder Wenk 1952 e.V. auf. Die Bühne war gefüllt und nicht einmal alle waren dabei!




Präsident "Jupp" stellte seine Mannschaft vor, die mit dem Prinzenpaar Basti I. und Ursi I., sowie der Kinderprinzessin Leonie in Begleitung der Pagen Anne und Lilly auftraten.

Zunächst tanzten die Kleinsten der KG, die Wenkflöhe. Es folgten die Wenksternchen mit einem Showtanz zu den Themen aus Aladin "Ein Geist kommt selten allein".

Den Abschluss bildeten die Großen der Venroder KG mit einer Olééé-Show! "Venrath Olééé!"

Das war's aus Venrath und natürlich verabschiedete sich Jupp wieder singend vom Orsbeck-Luchtenberger Publikum, dieses Mal unterstützt durch Basti.

UKV: Tanzmariechen Hanna





Nun präsentierte der UKV das eigene Tanzmariechen Hanna.

Showtanzgruppe Lindern

im Folgenden tanzten die Sweet Diamonds auf die Bühne. Als Polizisten und Gangster verkleidet zeigten sie einen Banküberfall und in der Zugabe eine Razzia.

UKV: Garde II

Im Anschluss an diesen Showtanz präsentierte der UKV die Mädels der Garde II .

KG Würmer Wenk

Thomas kündigte für den nächsten Auftritt die KG Würm an, die sich ebenfalls weigerten, anzutreten, weil sie offiziell "KG Würmer Wenk" heißen. Solche kleinen neckischen Scherze gehören im Karneval dazu. Päsident Jan Peter stellte die Seinen vor, allen voran Prinz Enno I. und das Kinderprinzenpaar Phillip und Lily. Mit dabei und für die Stimmung sorgten wie immer die Roten Funken unter Leitung von Guido Küppers.

Unter dem Motto "Ich möcht der Knopf an deiner Bluse sein" zeigte die Showtanzgruppe "Tanzfabrik" ihr Können, aufwendig kostümiert und dekoriert mit beeindruckendem Bühnenbild!

Den Abschluss ihres Auftrittes gestaltete die Garde.

KG Tipp Doveren

Auf die folgende Karnevalsgesellschaft freute sich unser Thomas besonders, denn mit dem Präsidenten Ossi ist er befreundet. Ossi stellte selbst seine KG vor.
Zunächst zeigte das Tanzpaar Nele und Finn einen Gardetanz.




Es folgten die Dancing Houseswifes.

Die 2. Showtanzformation entführte das Publikum nach Afrika. In schillernden, bunten Farben spielten die Cristals zu afrikanischen Rhythmen.

Das Männerballett "Die Rohdiamanten" hatte in diesem Jahr keinen Tanz mitgebracht, was Melanie und Thomas sehr bedauerten.

Es folgten die "Effelder Kaffeemänn".

Effelder Kaffeemänn

Präsident Markus stellte Prinz Jörg II. und Prinzessin Sabine vor. Die 1. Darbietung war der Showtanz der Gruppe "Melitta". Anschließend zeigten die Sunny Girls den Gardetanz und Mariechen Michelle präsentierte den Funkenmariechen-Tanz. Mit den 3 Sängern verabschiedeten sich die Effelder von der Orsbecker Bühne.

Myhler Sankhaase

Besonders gern gesehene Gäste in Orsbeck sind immer wieder die Myhler mit ihrem Präsidenten David. Schon seit Jahren hänseln sich David und Thomas immer wieder bei ihrer Moderation auf der Bühne: "Kaum ist er da, hat er schon ein Bier!" - "Die Jacke ist aber zu klein geworden!"..."Eine gute Hose wird nicht fett!" In seiner lockeren Art stellte David schließlich sein Team vor, an 1. Stelle Prinzessin Julia II. mit den Hofdamen Marie und Vivian, das Maskottchen des MKV, den Hasen Tristan, und vielen mehr.
Als erstes tanzte die kleine Garde III. im Anschluss führte das Tanzmariechen Annika den Gardetanz vor.




Es folgte der Tanz der Garde II und zwischendurch schwenkte Benno seine Standarte zum Song des Kölner FC, nicht unbedingt zum Gefallen aller.
Mit der Aufforderung "Marie, jetzt mach!" und der spontanen Erwiderung an David "Jetzt kennt er endlich meinen Namen!" kündigte Marie (in der viel zu großen Jacke des Präsidenten) die "Wild Girlies" an.

Rabatz und Mystery

Den Showtanzgruppen Rabbatz und Mystery aus Aphoven/Laffeld gehörte als nächste Formationen die Bühne.

KG Roathemer Wenk

Präsidentin Uschi stellte die 2. Ratheimer KG, den "Roathemer Wenk" vor, allen voran Kinderprinzessin Silvia I., an der Standarte Dominic und als Hoppeditz war Fabius dabei. Zunächst präsentierten die Kleinen Szenen aus dem Dschungelbuch, als weitere Tanzgruppe traten die Eskimos auf und zum Schluss kamen die Indianer und Thomas, aber auch der Hoppeditz Fabius, mussten mitmachen...

Das war wie im vergangenen Jahr wieder eine Glanzleistung von Thomas, allerdings war er danach ziemlich k.o.!

KG Lot de Jung in Ruh

Die Karnevalsgesellschaft aus Gangelt mit ihrer Chefin Monika ließ die "Puppen tanzen"!

UKV: Garde I

Den folgenden Auftritt bestritt wieder der UKV selbst mit der Garde I. Einstudiert wurde der Tanz von Nadja.

Jetzt musste irgendwie die Zeit überbrückt werden, die KG Kongo war noch nicht da. Nach einigen flotten Songs der Technik, einer Polonaise durch den Saal musste ein weiterer Programmpunkt her. So entwickelte sich so etwas wie ein Highlight des Tages: "Tante Käthe" trat mit dem Mariechen Laura auf.

KG Kongo Wassenberg

Mit fast einer Stunde Verspätung traf schließlich die Wassenberger Karnevalsgesellschaft ein. Das war erst einmal kein Problem, da die Wartezeit sinnvoll gefüllt wurde, die Stimmung weiterhin gut war und "der Reporter" so auch einmal in den Genuss kam, eine Portion Fritten essen zu können...

Präsident Thomas ("ein guter Name für einen Präsidenten", fand unser Thomas) stellte die große Wassenberger KG vor. Ja, wir haben richtig gesehen: Sie haben 2 Prinzenpaare: Prinz Hermann I. mit Silvia I., sowie Prinz Dominic mit Anna, quasi die Thronfolger! An der Standarte war Bernd.
Die Kongo präsentierte uns 2 Tänze, einmal die Juniorengarde, dann die Prinzengarde...

Das war's! Biwak-Ende!
Ein langer, für die Organisatoren anstrengender Tag, der mit dem Ende der Veranstaltung noch nicht zu Ende war, denn jetzt musste noch aufgeräumt werden. Montag ist Schule!!!

Trotzdem waren alle sichtlich froh, dass es so reibungslos abgelaufen ist, denn 14 auswärtige Vereine Schlag auf Schlag ohne größere Unterbrechungen auftreten zu lassen, ist schon eine Herausforderung. Da ist man froh über ein gutes Gelingen! ...
Und denkt schon ans nächste Jahr...

Ein Wermutstropfen sollte aber nicht unerwähnt bleiben: Wieder waren außer den Aktiven nur wenige Orsbecker und Luchtenberger dabei. Waren die denn alle noch geschafft von der Frauensitzung am Abend davor???