Prinz Thomas I. und Prinzessin Eva I.



Am 10.2.2017, kurz nach 19.30 Uhr, betraten Prinz Thomas I. (Pöllen) und Prinzessin Eva I. (Schaum) mit Gefolge zum 1. Mal die Orsbecker Bühne und eröffneten den nun schon traditionellen Biwak. Melanie Thönnissen und Stefan Lintzen führten durch das Programm unter dem Motto: "Der UKV de lässt et knalle mit Pulverschnee und Eiskristalle".

KG Gerderhahn





Auch zum diesjährigen Biwak hatten sich wieder viele befreundete Karnevalsgesellschaften angemeldet. Den Auftakt machte die KG Gerderhahn. Prinz Georg kam allerdings allein, da seine Frau, Prinzessin Gudrun, noch arbeiten musste. Neben dem Gefolge brachten sie die Showtanzgruppe "Innocence" mit.

KG Laakebüll Rath Anhoven

Auch die Truppe aus Rath Anhoven , die KG Laakebüll, war wieder mit dem Kinderprinzenpaar dabei. Die Rath Anhovener feiern dieses Jahr das 125-jährige Bestehen des Vereins und Fritz Schlosser tritt seit Jahren in der Tracht von damals auf. Das Funkenmariechen Emily präsentierte den Gardetanz und auch die Garde 2 zeigte einen Gardetanz.

KG Würmer Wenk




Mit der eigenen Kapelle "Rote Funken" unter der Leitung von Guido Küppers heizten die Würmer den Saal zum ersten Mal so richtig ein. Maharadscha Manjit und Maharani Mohinda (Singh) und ihre Kinder, das Kinder- (Jugend-)Prinzenpaar Jessie und Jaspar, waren mit großem Gefolge angereist. Im Rahmen von "Bollywood" verwandelten sie unsere Bühne in ein farbenprächtiges Bild.

Das Tanzpaar Kevin und Marie, schon seit Jahren dabei sind, zeigte wieder einen wunderbaren Tanz, den aber Marie bis auf die ersten Hebefiguren, nahezu allein vorführte, da Kevin sich eine Knieverletzung zugezogen hatte. Aber sie wollten auf jeden Fall mitmachen und es war eine sehenswerte Aufführung. Tanzmariechen Celine stellte ihren Gardetanz vor.

Myhler Sankhasen

Die nächste Gruppe waren die Myhler Sankhasen, die seit vielen Jahren mit dem UKV eng befreundet sind und sich auf den Veranstaltungen gegenseitig immer besuchen. Vor allem lassen sich die Myhler immer wieder etwas Originelles einfallen: Vor dem Einmarsch musste unser Prinzenpaar im Vordergrund der Bühne Platz nehmen. Mit einem sehr gefühlvollen Song zogen dann die Sankhasen ein und überreichten der Prinzessin je eine Rose und dem Prinzen 2 5l-Fässchen Bier.

Nachdem Präsident David seine Truppe vorgestellt hatte, zeigte die Garde 1 ihren einstudierten Gardetanz. Das Männerballett des Vereins "Men at work" präsentierte im Schottenlook einen perfekten Showtanz, das "Dreigestirn" aus Prinz, Bauer und Jungfrau erschien als Skelett.

Hei on Klei




Die nächste Gruppe war "Hei on Klei" aus Wegberg Gerichhausen mit ihrem Schlachtruf "Zicke, zacke" - Hei on Klei". Den Mariechentanz führte Luna auf.

KG Roathemer Wenk




Der Rothemer Wenk mit seiner Lieblichkeit Laura, dem Präsidenten Heiner und Gefolge betrat die Bühne. Die "Lustigen Hummeln" in Kostümen à la Rokoko mit bewunderswerten Schuhen (Melanie war neidisch!) und das Männerballett "Olchibobs" präsentierten dem Orsbecker Publikum ihr Können, wobei die wilden Wikinger mit der "kleinen Wiki" den Saal rockten.

KG Immeroder Seckschürger


Zum ersten Mal mit dabei waren die Immeroder Seckschürger mit ihren Schlachtruf "schörch mött!". Das Prinzenpaar Peter I. und Ida I. ließen es sich nicht nehmen, ihr Karnvalslied selbst zu singen. Sie kamen mit großem Aufgebot, der Showtanzgruppe "Bollywood", dem Männerballett und den Seckfröschen.

Flöck Op Wegberg

Immer wieder besucht uns auch die KG "Flöck OP" Wegberg. Sie besteht seit 1878 und kam wieder mit großem Gefolge. In diesem Jahr führte die Truppe ein Dreigestirn, bestehend aus Prinz Torsten, Bauer Bernd und Jungfrau Rosa und diversen Ministerinnen. Die 3 hatten auf alle Fälle großen Spaß, sangen und tanzten kräftig mit.

Als Showtanzgruppe hatten sie die "Wilden Weiber" und das Tanzmariechen Elena mitgebracht.

Die KG Venroder Wenk hat es bei einem strammen Terminplan dann nicht mehr bis Orsbeck geschafft. Die dadurch entstehende Pause wurde durch eine Polonaise, angeführt durch das Prinzenpaar überbrückt. Dann waren aber auch die Doverner schon soweit.

KG Tipp Doveren

Somit bildete die KG aus Doveren den Schlusspunkt des Abends. Sie hatten gleich mehrere Angebote in petto. Die "Cristals" Showtanzgruppe, die "Dancing Housewifes" und das Männerballett "Rohdiamanten". Da man etwas Zeit hatte, wurde über "Duverner Bachwasser" und "Uschbecker Rurwasser und über den Namen Oswin (neuer Präsident und ehemaliger Sänger der Truppe) philosophiert. Oswin heißt übrigens "rechte Hand Gottes".

Die Cristals zeigten ihren einstudierten Tanz mit viel Einfühlungsvermögen und Können. Es folgten die Dancing Housewifes, die dem Publikum die schönsten Seiten Brasiliens "vor Augen führten". Es entstanden 3 Episoden, jeweils eingeleitet durch eine Touristin, die selbst beeindruckt von dieser Reise zurückgekehrt ist.




Den Abschluss und sicher auch ein Highlight des Abends war das Männerballett "Rohdiamanten". Ganz in schwarz, jeweils mit einem Tablett und funkelnden Sektgläser betraten sie als Kellner die Bühne. Variantenreich und gekonnt schlüpften sie in verschiedene Rollen. Sie führten die Damen zum Tanz und verwandelten sich schließlich zu den wilden Jungs.

Um 0.30 Uhr endete das Programm, aber da war noch lange nicht Schluss. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen, obwohl es ja am Abend weitergeht. Die Galasitzung ist Teil 2 des karnevalistischen Wochenendes des UKV.