Die 3 tollen Tage des UKV endeten am Sonntag, den 25.1.2016, mit dem Kindernachmittag. Auch hierzu hatte sich der Verein wieder Einiges einfallen lassen. Es sollte ein Karneval von Kindern für Kinder werden. Und deshalb wurde er auch (weitestgehend) von Kindern moderiert. Als Präsidentinnen und Präsident waren auf der Bühne: Antonia, Charlotte und Nils.

Bambinis

Den Auftakt des Tages übernahmen die Bambinis, die kleinste Tanzgruppe des Vereins. Sie zeigten den Tanz "Lollipop" und erhielten so viel Applaus, dass eine Zugabe fällig wurde. Auch dafür hatten sie einen schönen Tanz einstudiert.
Im Namen der Eltern der Kinder bedankte sich Frau Müllenberg bei der Trainerin, Frau Douven, und der Kostümbildnerin für ihren Einsatz.

Theater-AG der Martinus-Schule





Die Theater-AG der Martinus-Schule unter der Leitung von Iris Jansen und Nadine Reinders hatte für den Tag einen Hexentanz einstudiert. Mit schwingenden Besen und dem Zubereiten einer Hexensuppe zauberten die kleinen Tänzerinnen und Tänzer ein wunderschönes, buntes Bühnenbild. Der tosende Applaus galt in erster Linie den Aktiven, aber sicher auch den beiden Trainerinnen.

Mumienwickeln




Im folgenden Spiel ging es darum, dass je ein Kind ein anderes als Mumie einwickeln sollte. Sieger war das Kindpaar, das die Aufgabe am schnellsten erledigt hatte.

Tanz-AG der Martinus-Schule

Auch die Tanz-AG unter Leitung von Frau Tanz hatte eine wunderschöne Choreografie mit den Kindern der 1. und 2. Schuljahre und der Tanz-AG einstudiert. Mit ihrem Tanz erzählten sie eine richtige Geschichte. Oma ging mit ihren Enkelinnen von einem Museum ins nächste. Alles fanden die Kinder langweilig, bis sie dann schließlich ins Kostümmuseum kamen. Leider hörten sie nicht auf Oma, die ihnen eingeschärft hatte, ja nichts zu berühren. Im Gegenteil machte es allen, auch Oma, Spaß, die unbeweglichen Puppen, dargestellt durch die Kinder, in Bewegung zu versetzen und tanzen zu lassen, bis alles am Boden lag.
Dann hieß es, alles wieder aufzubauen. "Öl rein, Öl rein! Und alles bewegt sich wieder!" Zum Schluss hatten alle wieder ihren Original-Standplatz erreicht.
Die AG-Leiterin, Frau Tanz, und Frau Tholen als Schulleiterin wurden auf die Bühne gebeten und erhielten für diese Leistung den Kinderorden und ein Geschenk für die Schule. Frau Tholen nahm dieses Geschenk in Empfang und bedankte sich beim UKV ganz herzlich.

Die XXL-Frau



Für das folgende Spiel wurden 3 Erwachsene und alle Kinder auf die Bühne gebeten. Nach langer Wartezeit meldeten sich endlich 3 mutige Frauen. Sie mussten einen Overall anziehen, der dann von den Kindern mit Bällen gefüllt wurde. Gewonnen hatte Brigitte, ihr Overall war mit 260 Bällen gefüllt.

Die Mini Girls




Schlag auf Schlag ging es auf der Bühne weiter. Die Mini Girls hatten ihren Auftritt. Sie kamen als Eisprinzessinnen und zeigten in ihrer beeindruckenden Kostümierung mit leuchtenden Lämpchen einen ganz fantastischen Tanz, der die gesamte Bühne erstrahlen ließ. Auch sie gaben eine Zugabe.
Das Publikum war so begeistert, dass die Kleinen anschließend auch noch das Flieger-Lied tanzten.

Kindergarten Regenbogen

Auch der Kindergarten hatte wieder eine sehr schöne Aufführung für diesen Tag geplant. Die ganz Kleinen kamen ebenfalls als Eisprinzessinnnen und als Minions. Die Eisprinzessinnen, die größeren Mädchen der Kita, eröffneten unter Leitung der Erzieherinnen den Reigen und tanzten einen Eis- und Schnee-Tanz. Sie ließen es sogar während ihres Tanzes schneien.
Die übrigen Kinder kamen als Minions. Sie zeigten die üblichen, teils unkontrollierten Bewegungen dieser Figuren, optisch ein buntes Bühnenbild! Deutlich zu sehen war, dass sich da schon einige Talente entwickeln.
Zum Abschluss des Auftritts tanzten die Prinzessinnen mit den Minions zusammen.

Natürlich gab es auch für den Kindergarten ein Geschenk des UKV, das die Erzieherinnen in Empfang nahmen.

der Zauberer



Wie im vorigen Jahr war auch in diesem der Zauberer wieder da. Einige Kinder erinnerten sich noch, das er mit ihnen eine Wette abgeschlossen hatte. Wenn die Kinder die letzte Wette gewinnen, würde er sich einen Eimer Wasser über den Kopf schütten, wenn sie verlieren, würden sie das ganze Wasser abbekommen.

Mit diesem Trick gelang es ihm die ganze Zeit über, die muntere Kinderschar zu so später Stunde noch an sich zu binden und mit seinen Vorführungen zu fesseln.

Und natürlich haben die Kinder wieder die Wette verloren, aber auf wundersame Weise hatte sich das Wasser, das der Zauberer über sie schüttete, in Konfetti verwandelt.

Funkengarde

Den Abschlusspunkt des Tages setzte die Funkengarde. Die Garde tanzt in diesem Jahr erstmalig in dieser Formation zusammen und hat einen tollen Gardetanz präsentiert, für den es viel Applaus gab.

So ging auch dieser Tag langsam zu Ende. Für die Kinder war es ein toller Nachmittag.

eine persönliche Bemerkung

Die Aktiven haben in den Tagen Großartiges geleistet. Neben den eigentlichen Veranstaltungen waren Auf- und Umbauarbeiten zu erledigen. Bestuhlung und Anordnung der Tische waren jedes Mal anders, je nach Anforderung der Veranstaltung.

Jetzt stand Aufräumen auf dem Plan, damit die Schule die Halle wieder nutzen kann. Dann aber hatten alle Aktiven sich Ruhe und Erholung redlich verdient.

An der Stelle möchte ich dem UKV ein ganz dickes Lob aussprechen für hervorragende Leistungen und Aufführungen in diesen 3 Tagen. Schon jetzt, ganz zu Anfang des Jahres 2016, kann man sagen, dass diese Veranstaltungen sicher zu den Höhepunkten des Orsbeck-Luchtenberger Vereinsleben zählen werden.