Kirmes-Vorbereitungen




Schon in der Woche vor Pfingsten ging es los. Schließlich ist einiges zu tun, bevor man eine Kirmes veranstalten kann. Regelmäßige Treffen beim Schützenkönig Alfred Kaisers und beim Jugendprinz Nils Lengersdorf waren nötig, um die königlichen Residenzen aufzubauen, Tannenzweige zu stecken und Röschen zu drehen. Auch beim Schülerprinzen Justus Thönnißen wurde gearbeitet.




Solche "Arbeiten" fördern ein gutes Miteinander im Dorf. Man arbeitet ja nicht nur. Nachbarn, Freunde, Verwandte, Vereinsmitglieder treffen sich, plaudern, tratschen und feiern. Macht dies nicht ein gutes Leben auf dem Dorf aus? Liegt darin nicht genau das, was Schützenbruderschaft auch heute noch auszeichnet?

Alle Fotos der Kirmes-Vorbereitungen stammen von Sascha Lengersdorf.

Pfingstsamstag

Traditionell steht der Pfingstsamstag unter dem Motto "Umzug der Paare" mit einer dreimaligen Umrundung des Maibaumes und anschließendem Königsball. Der Zug begann in Luchtenberg, zog über Ratheimer und Luchtenberger Straße bis An St. Martinus und Alt Orsbeck. Nach dem Rundgang um den Maibaum zogen alle zur Orsbecker Turnhalle.

Umzug um den Maibaum

In der Turnhalle startete im Anschluss die Königsparty. Zunächst spielte das Trommler- und Pfeifercorps Wassenberg zu Ehren des Königs und der Ehrengäste zwei Märsche, danach bracht der Musikverein St. Martini Orsbeck Luchtenberg ein Ständchen.

Danach begann die Party mit der Band "more". Für alle Anwesenden war es ein schöner Abend.

Pfingstsonntag

Nach dem Antreten der Schützen begann der Sonntag mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin. Anschließend zogen die Schützen zum Ehrendenkmal und es gab noch einen kleinen Umzug durch die Wohngebiete.

Am Nachmittag war dann erneutes Antreten zum großen Festumzug. Der Start war auf dem Schulhof der Grundschule. An der Gaststätte Hermanns wurden die Ehrengäste abgeholt. Von dort zog man weiter bis nach Luchtenberg und wieder zurück. An Alt Orsbeck wurde traditionell die Parade abgenommen.

Umzug

Die Majestäten und die Ehrengäste stellten sich auf. Sitzt das Kleid auch richtig? Hier noch einmal rücken, da noch einmal ziehen, ein Schluck zur Erfrischung, da ein kleiner Plausch und alles wartet darauf, dass es los geht.

Vorbereitungen zur Parade

Die besten Plätze!

Ständchen des Trommlercorps und des Musikvereins

Parade

Die Musik zur Parade wurde gespielt vom Trommler- und Pfeifercorps Wassenberg und dem Musikverein St. Martini Orsbeck Luchtenberg, unterstützt durch den Musikverein Unterbruch.

Nach der Parade zogen alle in die Turnhalle, in der ein gemütlicher Ausklang der diesjährigen Pfingstkirmes gefeiert wurde. Es gab eine große Tombola und für die Kinder Pinatas und mehr...

Die Schlagersängerin Alex Seebald präsentierte Live-Musik. Vorher aber begrüßte der Vorsitzende der Schützen, Christoph Steffens, alle Anwesenden, vor allem die Ehrengäste. Insbesondere erwähnte er den Bürgermeister der Stadt Wassenberg, Herrn Winkens, den Probst, Herrn Wieners, und den Ortsringvorsitzenden, Herrn Beckers. Besonders begrüßte er auch die Abordnung der Myhler Schützen, die schon seit vielen Jahren teilnehmen.

Zusammen mit dem Schützenkönig, Alfred Kaisers, dankte er allen Anwesenden, allen Helfern und allen, die sich in irgendeiner Form zum Gelingen der Kirmes beteiligt haben. Herr Kaisers war sichtlich erfreut über ein so schönes Fest.