Musikkonzert 2014

Am Samstag, dem 5.4.2014, um 19.30 Uhr, war es wieder soweit: Der Musikverein St. Martini Orsbeck-Luchtenberg e.V. lud zum alljährlichen Frühjahrskonzert ein.

Wie der Einladung zu entnehmen war, bot der Musikverein unter dem Motto "Unterhaltung quer Beet" ein abwechslungsreiches Programm.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden, Herrn Guido Hildebrand, übergab er das Mikrofon an Frau Xenia Rütten, die eine kleine Einführung zu den einzelnen Aufführungen machte.

Dirigiert wurde das Orchester von Herrn Guido Collaris.

Air for Winds

Eröffnet wurde das Konzert mit dem „Air for winds“, ein wunderschönes Stück für Blasorchester aus der Feder des belgischen Komponisten André Waignein.

The Prince of Egypt

Das nächstes Stück bestand aus Melodien des DreamWorks Zeichentrickfilm „Der Prinz von Ägypten“ aus dem Jahre 1998. Der Film erzählt die Lebensgeschichte des Propheten Moses – sein Weg vom Prinz von Ägypten zum Befreier der Juden aus der ägyptischen Knechtschaft.

A Disney Spectacular

Auch die folgenden Melodien stammten aus der Welt der Zeichentrickfilme.

Gespielt wurde ein Medley aus Liedern der Walt Disney Filme: Arielle die Meerjungfrau, die Schöne und das Biest sowie Aladdin.

Einbe wahre Verzauberung erlebte das Publikum durch die Krabbe Sebastian in dem Lied „Unten im Meer“ oder durch den Song „Sei unser Gast“ aus die "Schöne und das Biest". Erleben konnte man ebenso, wie Aladdin und Jasmin sich auf ihrem gemeinsamen Flug auf dem fliegenden Teppich ineinander verlieben. Darüber hinaus konnte man noch andere schöne Melodien in „A Disney Spectacular“ heraushören.

They canīt take that away from me – Gershwin

Bereits 1937 wurde das nun folgende Stück von George Gershwin komponiert. Den Liedtext schrieb sein Bruder Ira. Dieses Lied gehört zu den absoluten Evergreens des Great American Songbook. Fred Astaire nahm diesen Song 1937 mit dem Johnny Green Orchestra auf. Diese Aufnahme stand 10 Wochen auf Platz 1 der US-Popcharts.

Dazu hörten die Zuschauer ein beeindruckendes Trompetensolo von Marius Wientgen mit dem Musikverein St. Martini Orsbeck-Luchtenberg, der für diese Darbietung großen Beifall erntete.

Let me Entertain you

Die Lieder des vielseitigen Sängers und Entertainers Robbie Williams stürmen seit Jahren immer wieder die Hitparaden und begeistern ein breites Publikum. Don Campbell arrangierte gekonnt vier seiner größten Pop-Erfolge in einem Medley.

Dazu meinte die Moderatorin, Xenia Rütten: „Let us Entertain you“

I got you (I feel good)

Das erfolgreichste – und wohl bekannteste – Stück des amerikanischen Musikers James Brown, dem "priest of black soul", wurde erstmals im Mai 1965 aufgenommen.

Dieser Song ist auf den Soundtracks zahlreicher Filme zu finden, unter anderem auf dem von Good Morning, Vietnam.

It don't mean a thing - Duke Ellington

Nach einer 20-minütigen Pause ging es weiter.

Der Jazzmusiker Duke Ellington komponierte bereits 1931 das nächste Stück. Es wurde zur Erkennungsmelodie seines Orchesters und war wahrscheinlich eines der ersten Lieder, die das Wort „Swing“ im Titel führten und es in den allgemeinen Sprachgebrauch einführten, als Ankündigung der Swing-Ära.

Die Zuschauer konnten sich auf die Interpretation von “It don´t mean a thing (If it ain´t got that swing)“ freuen.

Gershwin for everyone

George Gershwin war ein musikalisches Multitalent. Er komponierte sowohl Stücke für den Broadway als auch klassische Konzerte. Seine Werke wurden häufig als Filmmusik verwendet oder wurden Jazz-Standards.

Freuen Sie sich nun auf bekannte Titel wie:

Nena

Die Musikerin Nena erlangte mit ihrer Band 1983 internationale Bekanntheit. Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern weltweit zählt sie zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschen Musikgeschichte.

Titel wie "99 Luftballons", "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann", "Leuchtturm" oder "Nur geträumt", da weiß jeder, um sich handelt: Nena

Come on over Baby

Eine Wahnsinns-Stimme, eine Wahnsinns-Frau. Seit 1999 macht die US-amerikanische Sängerin Christina Aguilera regelmäßig die Charts unsicher, wechselt ihr Image wie ein Chamäleon und begeistert Massen – eine richtige Popdiva eben!

Präsentiert wurde der Song „Come on over Baby (all I want is you) von Christina Aguilera.

Udo Jürgens live

Hits wie

sind Evergreens.

Es sind Lieder des wohl bekanntesten deutschen Unterhaltungsmusikers Udo Jürgens. Mittlerweile kann er auf eine jahrzehntelange Karriere zurückblicken und gehört noch nicht zum alten Eisen.

Sinatra in Concert

Den Abschluss des Konzertes bildete ein Medley aus Liedern des wohl berühmtesten amerikanischen Entertainers des letzten Jahrhunderts - Frank Sinatra.

Lieder wie "New York, New York", "It was a very good year", "The Lady is a tramp" oder "My Way" sind unvergesslich.

Mit "Standing ovation" bedankte sich das begeistertes Publikum für einen unterhaltsamen, gelungenen Abend. Da mussten die Musiker nochmals ran. Den vielen Zugabe-Rufen konnten sie sich nicht entziehen.

Herr Hildebrand, dem man die Erleichterung ansehen konnte, bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Die Proben waren nicht immer einfach, meinte er, noch am Mittwoch vorher lief es noch nicht rund. Um so schöner, wenn man dann einen solchen Erfolg für sich verbuchen kann!

Ein besonderer Dank ging an den Dirigenten, Herrn Guido Collaris und an Xenia Rütten für die Führung durchs Programm.