Wir über uns

Der Kirchenchor St. Martini Orsbeck-Luchtenberg wurde erst spät, nämlich im Jahre 1992 gegründet. Bis dahin hatte der Chor fast 150 Jahre als weltlicher Chor mit dem Namen „Chorgemeinschaft St. Martini Orsbeck-Luchtenberg“ bestanden. In den siebziger Jahren drohte der Chor – damals ein reiner Männerchor – mangels Mitglieder einzugehen. Daraufhin wandelte der neue junge Chorleiter Hermann-Josef Kitschen den Chor zu einem gemischten Chor um, der sich in kurzer Zeit auf eine Mitgliederzahl von über 30 Sängerinnen und Sänger vergrößerte. Zusätzlich zu seiner weltlichen Prägung hat ein Großteil seines Repertoires immer aus geistlichen Werken bestanden; die Chorgemeinschaft war daher regelmäßig in der Pfarrkirche zu Orsbeck, aber auch in anderen Kirchen des Umlandes zu Gast. 1993 schließlich wurde der Chor dann auch Kirchenchor für die uralte Pfarre St. Martin Orsbeck-Luchtenberg.
Seit 17. Februar 2001 steht der Chor unter der Leitung von Vincent Heitzer, der sich damals im Studium der kath. Kirchenmusik befand und gleichzeitig Organist und Chorleiter an der benachbarten Propsteikirche St. Georg Wassenberg war. Trotz seines Umzugs im Oktober 2004 nach Bonn und seine neue Aufgabe als Kirchenmusiker an drei großen Pfarreien in Bonn-Beuel hat er die Chorleitung hier in Orsbeck beibehalten. Auf den Tag genau fünf Jahre nach seinem Dienstantritt hier in Orsbeck wurde Vincent Heitzer zum Seelsorgebereichsmusiker für den Pfarrverband Bonn-Mitte mit den Kirchen St. Marien und St. Josef berufen. Seinen Dienst trat er im Juli 2006 an. Unter seiner Leitung verlagerte sich der Schwerpunkt noch mehr auf die geistliche Musik und es wurden neue Schwerpunkte gesetzt. Seit 2001 wurden folgende Werke in das Repertoire des Chores aufgenommen: Mozart: Spatzenmesse C-Dur, Mozart: Krönungsmesse C-Dur, Saint-Saens: Oratorio de Noel, Duruflé: Ubi caritas, Widor: Tantum ergo, Mendelssohn: Teile aus dem Oratoriums Paulus, u. A. Inzwischen veranstaltete der Chor zwei große Chor- und Orchesterkonzerte und mehrere geistliche Abendmusiken.
Heute besteht der Chor aus 50 Sängerinnen und Sängern im Alter zwischen 16 und 74 Jahren. Das Durchschnittsalter ist für einen Kirchenchor auffallend jung und liegt bei unter 40 Jahren! Der Chor ist stimmlich gut ausgewogen: auf 22 Sängerinnen im Sopran und 13 im Alt kommen immerhin 9 Tenorsänger und 6 Bässe. Der Chor ist mittlerweile so groß geworden, dass er auf der Orgelbühne der St. Martins-Kirche keinen Platz mehr findet.
o singen wir seit einiger Zeit verstärkt aus dem Seitenschiff der Kirche, der Organist kann den Dirigenten dann nur per Video-Übertragung sehen. Nur bei kleinerer Besetzung (bis maximal 30 SängerInnen) kann der Chor wie früher von der Empore singen.
Wir proben montags von 20.00 bis 22.00 Uhr im Pfarrheim St. Martin Orsbeck, direkt neben der Kirche gelegen. Am ersten Montag eines Monats proben die Frauen-stimmen, am zweiten Montag die Männer, am dritten, vierten und ggf. fünften Montag ist Gesamtprobe. Neue Sängerinnen und besonders Sänger sind herzlich zu einer Schnupperprobe willkommen! Bei ausreichender stimmlicher Begabung nehmen wir Sie gerne in den Chor auf. Auch ProjektsängerInnen können gerne bei uns mitsingen. In nächster Zeit werden die Proben zu unserem nächsten Konzertprogramm beginnen: Rutter: Magnificat, Vivaldi: Gloria D-Dur, À-capella-Sätze von Mendelssohn (u.a. Denn er hat seinen Engeln befohlen).
Stand: 15.7.2006