Einweihung nach umfangreicher Renovierung

Endlich fertig!!!
Am Samstag, dem 15.11.2008, feierte die Kath. Grundschule die Fertigstellung der neuen und renovierten Räume.
In seiner Ansprache zeigte sich der Schulleiter, Herr Hermes, mit der gesamten Baumaßnahme zufrieden. "Wir sind am Ziel!" Bei immerhin 107 Kindern im Offenen Ganztag waren die Räume unbedingt erforderlich. Der Umbau des Altbaus mit der nun vorhandenen kindgerechten Möblierung dient den Kindern als Ruhe- und Spielraum. Die Betreuerinnen nutzen die Räume auch für Fördermaßnahmen in den Bereichen Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik etc.

Nun ist auch die neue Küche mit der Mensa fertig. Ab dem 24.11.08 werden die Kinder dort ihre Mittagsmahlzeit einnehmen.

Nicht nur für die Schule, auch für die Aktivitäten des Ortes, z.B. UKV, Rurauen-Theater, Musikverein, Feuerwehr und Schützenverein ist der Anbau der Bühne an die vorhandene Turnhalle von besonderer Bedeutung. Der Rahmen festlicher Veranstaltungen konnte so deutlich verbessert werden.

Herrn Hermes ist aber genau aus diesem Grund der Mehrzweckraum unterhalb der Bühne mindestens genauso wichtig, da die Schule nun, immer dann, wenn die Halle belegt ist,dort ihre Sportveranstaltungen durchführen kann. Außerdem wird dieser Raum von Anfang an jeden Nachmittag im Ganztag belegt und er dient darüber hinaus auch für Veranstaltungen, die die Größe eines Klassenraumes sprengen.

Schulamtsdirektor Kaiser betonte in seiner Ansprache den Wandel der Grundschulemin der heutigen Zeit, besonders im Bereich des Offenen Ganztages. Wie Herr Hermes sprach auch er von einem anderen Rhythmus der Schülerinnen und Schüler. Die Kinder im Offenen Ganztag sind bis 16.00 Uhr in der Schule. Sie lernen hier, sie leben hier, sie essen gemeinsam zu Mittag und spielen in kindgerechten, neu möblierten Räumen.

Dort kommen sie zur Ruhe, dort werden auch Übungen zur Wahrnehmiung, zur Motorik u.ä. angeboten.

Auch Bürgermeister Winkens lobte das Engagement der an der Orsbecker Schule beteiligten Personen. Er dankte allen, die sich für das Gelingen dieser Baumaßnahme eingesetzt haben, insbesondere auch den ausführenden Firmen, vor allem Fa. Beckers, vertreten durch Herrn Jennissen.

Herr Beckers sprach in seiner Funktion als Ortsvorsteher und Fördervereinsvorsitzender. Die Erweiterung der Schule durch die neuen Räume kommt auch den örtlichen Vereinen zu Gute. Bei einer gemeinsamen Besprechung wurde einvernehmlich mit der Schule ein Nutzungsplan erstellt. Er stellte auch noch einmal, wie vor ihm auch Herr Hermes, die besondere Bedeutung des Fördervereins heraus. Immerhin ist dieser Verein Träger des Offenen Ganztages. In dieser Funktion hat er ebenfalls erhebliche Mittel zur Möblierung der Mensa und zur Einrichtung der Küche ausgegeben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Buchausstellung

Im Anschluss an den offiziellen Teil lud Herr Hermes zu einem kleinen Umtrunk und zum Rundgang durch die neuen und renovierten Räume ein.

Die Buchausstellung, die Frau Sieben-Weuthen seit vielen Jahren an unserer Schule organisiert wird, fand in diesem Jahr viele Besucher. Sie war in der neuen Mehrzweckhalle aufgebaut. Zwischendurch oder im Anschluss hatten alle Gelegenheit, sich bei Kaffe und Kuchen etwas zu entspannen.

Schlussbemerkung

Herr Hermes dankte allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben: